Für die Volksschule kommt das fertige Tabellenblatt mit allen Formeln zum Einsatz. Das Rätsel soll durch Probieren gelöst werden. Die automatische Berechnung der bisherigen Münzenanzahl und der Summe des Betrages erleichtert das Finden der möglichen Lösung.

Das Blatt ist geschützt. Nur die gelben Felder stehen zur Eingabe bereit.
bilder/Muenz_3.jpg
Der Vergleich der Lösungen zeigt auf, dass es nicht immer nur eine richtige Antwort auf eine Frage geben muss.
In der Sekundarstufe 1 bekommen die Schülerinnen und die Schüler das Tabellenblatt ohne  Formeln und erstellen selbst die notwendigen Formeln, um bei der Lösung des Problems unterstützt zu werden.
bilder/Muenz_1.jpg
Die Werte der Münzen stehen als Text in den Zellen (D5 : D12) und können damit zur Berechnung nicht verwendet werden. Durch geschickte Formatierung können diese Zellen zur Berechnung des Wertes von mehreren Münzen verwendet werden. 
 
Bedingte Formatierungen können zusätzlich verwendet werden um die Zellen bei richtiger Anzahl der Münzen und richtiger Summe in einer besonderen Farbe darzustellen.
bilder/Muenz_2.jpg
Die Schülerinnen und Schüler können sich auch selbst Rätsel zu diesem Münzzähler ausdenken und den anderen zur Verfügung stellen. 
Zuletzt geändert: Dienstag, 19. Juni 2012, 16:54