Aufgabe B2

Texte zu schreiben und zu überarbeiten wurde durch die Verbreitung von Textverarbeitungsprogrammen viel einfacher. Wir können Absätze viel leichter umschreiben, diese verschieben, die Rechtschreibung kontrollieren oder an unserer Wortwahl arbeiten.

Die Aufgabe

Beschreiben Sie eine prozessorientierte Schreibaufgabe, in der Sie auf die speziellen Bedürfnisse eines Schülers / einer Schülerin eingehen.
Überlegen Sie, wie der Schüler / die Schülerin an einer prozessorientierten Schreibaufgabe in einer herkömmlichen Klasse teilhaben könnte.

Die Anforderungen
A) Pädagogischer Teil:
Ihre Beschreibung sollte folgende Punkte umfassen:

  • Einen kommentierten Überblick über die Phasen des Prozesses,
  • Details zu den Phasen und deren Inhalte und wie diese für den Schüler / die Schülerin mit den speziellen Bedürfnissen differenziert sind,
  • ein Beispiel für Feedback an diesen bestimmten Schüler / diese bestimmte Schülerin für die Schreib- oder Überarbeitungsphase.

B. IKT-orientierter Teil:

  • Die Aufgabe soll mit einem Textverarbeitungsprogramm geschrieben sein und eine angemessene Formatierung haben. Folgen Sie den Richtlinien, die Sie in diesem Modul kennengelernt haben.
  • Das Layout der Aufgabe soll manche der Einstellungen Ihres Textverarbeitungsprogramms veranschaulichen.
  • Legen Sie zwei Beispiele einer Arbeit eines Schülers / einer Schülerin bei: Vor und nach dem Feedback.
  • Das Layout des Textes soll einige der Einstellung des Textverarbeitungsprogramms verdeutlichen, die die Lesbarkeit erhöhen.

Länge der Modularbeit
Ihre Aufgabe soll zwischen zwei und vier A4-Seiten lang sein.

Quelle
EPICT (2008): Modul B. Schreib einen Text - Textverarbeitungsprogramme und der Schreibprozess, übersetzte Version von Lea Rennert

Last modified: Mittwoch, 4 Juli 2012, 4:38